DeutschEnglish
TMA - escape





Tracklist:

01. TAKE OFF (5:51)
02. SCOTTISH HIGHLANDS WALK (6:40)
03. BERLIN KU-DAMM (4:42)
04. KURIAN LAKES (4:19)
05. ROMANCE IN STOCKHOLM (4:26)
06. DOWN THE AMAZONAS (7:33)
07. THINK ABOUT TURN AROUND (6:00)
08. STILL AT OKEEFENOKEE (6:10)
09. GRAND CANYON FLIGHT (7:34)
10. WAY TO THE STARS (8:56)



erhältlich auf:
















 

rezensionen

Mit „Escape“ erscheint beim SynGate-Label Musik, die Torsten M. Abel, er firmiert kurz als TMA, bereits 1993 aufgenommen hat. „Escape“ stellt das erste Album dar, das Torsten nach einigen Kassettenproduktionen veröffentlichte. Wie sich heute herausstellt, ist es die Musik Wert noch einmal veröffentlicht zu werden. Doch fast wäre es nicht dazu gekommen, denn Torsten machte danach Schluss mit der Musik, weil 1994 sein Sohn geboren wurde und er daraufhin sein ganzes Equipment verkaufte.Erst im Jahr 2006, nachdem er mit Thomas Hermann vom Ambient Circle zusammentraf, wurde sein Interesse, elektronische Musik zu machen, wieder geweckt. Diese Kontakte ermöglichten es ihm dann die Musik aus 1993 bei SynGate unterzubringen, die das Album im Frühjahr 2009 auf CD veröffentlichten.

„Escape“ zeigt zehn wunderbare, melodische Elektronikstücke, die sofort ins Ohr gehen. Die einzelnen Stücke glänzen durch ihre gute Strukturierung und Instrumentierung. Melodie und Drumprogrammierung sind gut aufeinander abgestimmt. Das erinnert mich streckenweise an den Sound der britischen Elektroniker wie zum Beispiel John Dyson.

Die Stücke haben alle die gleich hohe Qualität. Hätte Torsten nicht im Jahr 1994 seine musikalische Tätigkeit an den Nagel gehängt, TMA würde heute zu den etablierten Namen, die jeder in der Szene kennt und schätzt, gehören, da bin ich mir ganz sicher.

Mit „Escape“ hat SynGate eine Perle gehoben, die ansonsten für immer verschollen geblieben wäre. Wer melodische Elektronik im Stile von John Dyson mag, der sollte sich diese CD zulegen. Ein rundum gelungenes Debüt.

Stephan Schelle, 2009

Puhh, bin ich froh, dass Torsten M. Abel doch noch mit der Musik weitergemacht hat. Da wäre uns in der deutschen Szene wirklich was verloren gegangen.....nämlich jemand, der es wirklich drauf hat, tolle Musik zu produzieren !! Und diese CD ist uns so lange vorenthalten worden ?? Bereits 1993 (!) hat Torsten diese Musik gemacht, ab 1994 eine langjährige Pause eingelegt und 2008 wurde die -Escape- unter dem Syngate-Label veröffentlicht. Richtig schöne, melodische Musik für einen Abend am Kamin..... und wer keinen Kamin hat, schaut sich eben länger das Cover an :-))
Hoffentlich hören wir bald wieder was von ihm. Die -Medusa- , zusammen mit Alien Nature, hat uns ja wieder auf den Geschmack gebracht. Auch die -Escape-, sollte in keiner EM-Sammlung fehlen.

Uwe Sasse, 2009

weitere infos auf:

syngate