DeutschEnglish
sonemark live beim summer inspiration  festival x  Großstolpener see in groitzsch bei leipzig am 31.07.2010














Vielen Dank an BENDEG, DANNY RICH, E.S.PEMAN und dem ganzen SI-Team.

Dank auch an Herr.Stein vom prodigy-net für die Pressebilder.

PRESSETEXTE:

Elektronische Musik in allen Farbnuancen und Schattierungen präsentierte die nunmehr 10. Ausgabe der Summer Inspiritaion - dem Elektro-Event am Großstolpener See bei Leipzig. Damit ging die Erfolgsgeschichte dieses Events in eine weitere Runde. Mit dem Festival etabliert sich ein Elektronikspektakel der etwas anderen Art, denn fernab jedes Größenwahns, mausert sich die Summer Inspiration zu einer hochinteressanten Alternative zu den ungezählten Elektro-Feierlichkeiten mit mehr oder weniger talentierten, stets wild herumfrickelnden Djs , lust- und seelenlos zusammengebastelter  Computermusik oder endlos stupiden Beatbox-Dauerbeschallungen. Seit eh und je legen die Macher der Summer Inspiration sehr viel Wert auf ein breitgefächertes Repertoire mit dem gewagten Blick in die tiefen  Spheren der Elektronischen Musikkultur und reisen dafür auch gern mal ein paar Mauern ein. Da verwundert es nicht, dass neben ungezählten,  unglaublich kompliziert ausschauenden Gerätschaften mit schier abertausenden Reglern, Knöpfchen und noch mehr aberwitzig-flirrenden LEDs auf einmal ein Didgeridoo auftaucht oder sich  die Akteure vor anbauwandgroßen Musikmaschinen wiederfinden. Doch die Summer Inspiration steht nicht nur für feinest abgestimmte elektronische Musik. Sie ist in erster Linie eine großartig angelegte Party. Neben den 3 Floors läd ein rieisges Lagerfeuer zum kurzweiligem Verweilen und Plaudern mit anderen Partygästen ein. Zudem bietet der idyllisch gelegene Großstolpener See, an dessen Ufer die Summer Inspiration jedes Jahr ihre Zelte aufbaut, einen herrlich romantischen Blick auf eine sagenhaft schöne Naturkulisse. Da verwundert es nicht, dass sich unter das tanzfreudioge Partyvolk auch so manch gesetzter Jahrgang mischt und die entspannte Atmosphäre auf dem Gelände geniest.Gewohnt reichhaltige und qualitativ hochwertige Musik von Sonnenuntergang bis Sonnenausgang machten die 10. Ausgabe der Summer Inspiration zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art und hegen die Vorfreude auf die nächste Ausgabe im Sommer 2011, wenn es dann wieder heißt. SUMMER INSPIRATION.
Prodigy-net

„Gut gelaufen, keine größeren Probleme und ausreichend Publikum." So lautete Sonntag Mittag das Fazit von Eric Schleehahn, der am Großstolpener See gemeinsam mit etwa zehn jungen Leuten aus Groitzsch, Pegau und Umgebung das bereits zehnte Musikfestival Summer Inspiration auf die Beine gestellt hatte. In der Nacht zum Sonntag lockte die Open-Air-Disco wieder etliche Leute an.
Zum zehnten Mal verwandelte sich der Strand des Großstolpener Sees in einen Freiluft-Dancefloor. Für das inzwischen weit bekannte Elektro-Spektakel war seit Freitag früh aufgebaut worden: Zaun, die Bühnen, Sitzgelegenheiten, Toiletten... Als es am Sonnabend gegen 21 Uhr los ging, hallten die Beats eintönig und rhythmisch über den See. Gedränge gab es nicht, zarte Illuminationen wiesen den Weg zu den drei Floors am Strand. Hier hatten die DJs alle Hände voll zu tun.
Auf der Open-Air-Seebühne gab's das Highlight der Party: Sonemark, das an Jean Michel Jarre oder Tangerine Dream erinnert. Frank Makowski und Torsten M. Abel waren mit einem kompletten Modularsystem und einer einzigartigen Performance - auf einer zwölf mal drei Meter großen Panoramaleinwand gab es Live-Bilder und Videoanimationen zu sehen - und mit viel Handarbeit bei der Sache. Im Technozelt - schrill, laut, dazu grelle Blitze - war Eric Schleehahn mit an den Reglern aktiv. In der neuen Deephouse-Lounge, toll in Rottönen, wurden Funk & Soul und House Music abgespielt. Wer es ruhiger haben wollte oder brauchte, setzte sich ans Lagerfeuer am See und plauderte mit Kumpels.
Zufrieden zeigten sich die Organisatoren. „Ein großes Dankeschön geht an unser Publikum, das uns bei Regen und Sonnenschein immer die Stange hält", sagte Thomas Gebhardt vom Organisationsteam. Die Truppe organisiere die Elektro-Party „aus reinem Idealismus, mit Liebe zur Musik und für die Region", erklärte Schleehahn. Sonntag Abend sollte der Abbau beendet sein.
Leipziger-Volkszeitung

                               

bild1

11

2
3 

5

7

8

9

10

11